Ein Rückblick auf 25 Jahre HEVMAR in Kärnten.
Die Begeisterung für Islandpferde begann um 1965. Ein Sportbericht im Fernsehen, damals noch in schwarz/weiß, sorgte für Aufmerksamkeit. Erwachsene ritten im enormen Tempo am Turnierplatz und es hinterließ einen bleibenden Eindruck. Richtig begann es dann im Frühjahr 1994 mit den ersten zwei eigenen Islandpferden, worauf dann wenige Wochen später weitere folgten und HEVMAR wurde als rein private Zuchtgemeinschaft gegründet. Von Beginn an lag der Fokus der Zucht an den Gangpferden der Kolkuós-Linie. Diese älteste und reinste Blutlinie Islands hatte es in sich. Die ersten zehn Jahre war HEVMAR im Jauntal, in der Region Klopeinersee. 2004 folgte der Wechsel nach Maria Rain und seit 2010 ist das Rosental die Heimat der Gangpferde vom HEVMAR  (…mehr demnächst).

 

 

Start